Home
Wir über uns
Location
Kaffeeklatsch
frisch gezapft
Kabarett & Kultur
Kabarett-Presse
Reservierungen
Öffnungszeiten
So finden Sie uns
Unser "Möwen"-Archiv
Kontakt
Impressum
Sitemap

Unser "Möwen-Archiv" 

 


- Steindeckwerk in 2011

- unser Team in 2010 und 2011

- fliegende Gäste

- "Eiszeit" in der Silbermöwe

- Hochwasser in 2010

- Lama-Karawane in 2017

- Kabarett in 2015 und 2016


 

es gab einmal ....

 

... vor unserer  Gaststätte Silbermöwe noch im Jahre 2002 einen Sandstrand bis vor die Haustüre.  

Wo damals Strandkörbe standen, schwimmen heute die Dorsche in der Ostsee. Die Winterstürme der letzten Jahre raubten der "Silbermöwe" den kompletten Sandstrand.

 

Heute sichert ein in 2011 neu errichtetes Steindeckwerk die nördliche Promenade vor Unterspülung. Ein Bodenfließ verhindert das Abtragen der neuen Lehmaufschüttung.

 

   

altes Steindeckwerk Okt. 2011

 

neues Steindeckwerk Nov. 2011

 

 

 

Es könnte fast ein Bild aus dem Jahre 2002 oder früher sein. Tatsächlich aber ist hier der Küstenabschnitt vor der "Silbermöwe" im März 2012 zu sehen.  Im Winter 2011 - 2012 blieben entgegen allen Erwartungen sämtliche Nord-Ost-Winde, die das jahrelange Abdriften des Sandes begünstigten, aus. Stattdessen brachten starke und lang anhaltende West-Winde den verloren gegangenen Sand wieder an seinen Platz vor die "Silbermöwe" zurück! Unsere Badegäste werden sich freuen! Badespaß in unmittelbarer Nähe zur Gaststätte ist nun wieder möglich geworden.

 


 

 

Zu unserem studentischen Team im Jahre 2010 und 2011 gehörte Kasia oder auch "Mausi" genannt. Sie war eine fast nicht zu ersetzende Helferin - fleißig wie lautlos eben Mausi - in der Küche - im richtigen Leben Studentin der Germanistik aus Polen.

 

 

 

In den Jahren 2009 und 2010 gehörte Andrea zum studentischen Team in der "Silbermöwe".  Sie brachte dem Haus viel Lob als freundliche Servicekraft ein. Mit dem Ende ihres Studiums der Germanistik in Serbien ging auch ihre Mitarbeit bei uns zu Ende - schade!

 

 

 

 

Ewa (rechts im Bild), ebenfalls eine Studentin der Germanistik  aus Polen arbeitete bei uns im Sommer 2011.  Sie unterstützte das "Silbermöwen"-Team mit großer Tatkraft und bestach durch ihre nahezu perfekten Deutschkenntnisse.

Hier beim Besuch ihrer Familie.

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Eine Anreise ungewöhnlicher Art:

 

Im Sommer 2011 reisten zwei Gäste mit ihrem Gleitschirm zum Mittag- essen in der "Silbermöwe" an.

Paragliding ist in letzter Zeit eine immer  beliebtere Sportart an unserer Steilküste geworden, da hier der Start durch  anströmende und an der Steilküste hochsteigende Winde für den nötigen Auftrieb des Schirmes sorgen.

 

 

 

 

 

 

Den gleichen Effekt nutzten die Flieger an der Fassade des Gaststätte:

 

Aufwind bei der "Silbermöwe"

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Eiszeit in der "Silbermöwe"

Der Winter 2010 - 2011 ließ die Fassade zur Ostsee komplett einfrieren:

Anhaltende Minustemperaturen haben das vom strengen Ostwind an die Fassade gewehte Wasser zum Erfrieren gebracht. 

 


Die "Silbermöwe" -

ein Wintermärchen


Mit Schneemassen kann man arbeiten:

man räumt sie zur Seite ...

 

 

 

 

 

 

 

... aber gegen Hochwasser ist man machtlos:


Hochwasser bei der "Silbermöwe"

im Januar 2010

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Dünenweg im Hochwasser

im Januar 2010

 

 

 

 

 

 

 

In 2017 besuchte die wohl bisher ungewöhnlichste Wandergruppe unsere "Silbermöwe": eine Lama-Karawane auf dem Weg vom Bodensee nach Fehmarn - und das alles per pedes !

 

 

 

 


In 2015...

 

...brachte die "Silbermöwe" Kabarett an den Süssauer Strand.

 

Im Juli und im August 2015 gastierte der in ganz Deutschland und auch in der Schweiz bekannte Kabarettist Martin Herrmann, bekannt unter dem Künstlername "der Frauenflüsterer", mit 16 Veranstaltungen in unserer Silbermöwe. 

 

 

 

 

Mit seinem feingeistigen Humor konnte Herrmann sein Publikum bereits bei der Premiere am 04. Juli 2015 derart begeistern, dass die Light-Night-Vorstellung von vielen Gästen der ersten Vorstellung nochmals besucht wurde. Die Abschluss- veranstaltung im Juli war dann auch überbucht.

 

 

 

Unter dem Titel "Keine Frau sucht Bauer !"

 

bot der erste amtliche "Frauenflüsterer" 

seinem Publikum ein Salonkabarett satirisch,

witzig und mit aktuellen Bezügen. Dabei kümmerte er sich um den Zeitgeist in Stadt und Land. In Berlin haben Unbekannte einen 30 m langen Tunnel gegraben und eine Bank ausgeraubt. Offenbar - so Herrmann - gibt es noch Bauvorhaben in Berlin, die gelingen. Auf dem Land herrschen klare Verhältnisse: Ein 83jähriger Bauer wurde beim Reparieren des Weidezaunes von seiner Kuh aufgespießt: Auf dem Land wird die Grenze zum Rentenalter scharf überwacht.

Die Scheidungsrate liegt in den Städten bei 50%. Nur auf dem Land herrscht Stabilität. Der Grund: Keine Frauen auf dem Land ! - "Keine Frau sucht Bauer!"

Das Publikum war begeistert und erklatschte sich reichlich Zugabe ! 

 

Die Kabarettkuh kehrte zwischen Weihnachten und Silvester zum Jahreswechsel in die Silbermöwe zurück und unterhielt zusammen mit Martin Herrmann ihr Publikum an fünf aufeinander folgenden Tagen in das Jahr 2016 hinein. Martin Herrmanns kabarettistischer Jahresrückblick war für die zahlreich erschienenen Besucher zum Jahreswechsel der genau so geistreiche wie witzige satirische Silvesterknaller, der sie noch weit in 2016 hinein begleiten wird.

 

"Kreuzfahrt für Seekranke !" war der Kabarett-Titel, unter dem Martin Herrmann die Silbermöwe durch das Jahr 2016 hindurch begleitete. 

 

 

In den Saisonzeiten im Mai, Juli und August 2016 waren abends ab 20 Uhr in der Silbermöwe die Leinen los für eine "Kreuzfahrt für Seekranke !".  Zum Abschluss unserer Kabarett-Abende 2016 veranstalteten wir eine Dernière am 27. September bei ausverkauftem Haus mit Martin Herrmann. Damit niemand draussen vor der Türe stehen musste, fand am Folgetag eine Dernière II statt. Das Publikum dankte es jeweils mit begeistertem Applaus und erhielt dafür auch reichlich Zugabe.

 

 

 

 

Unser Kabarettprogramm wurde in 2016 zusätzlich bereichert durch den Liedermacher Fred Ape sowie durch die Chanson-Perle Caroline Bungeroth aus Berlin und dem Klavierkabarettisten Armin Fischer. Zusammen mit unserem Hauskabarettisten Martin Herrmann und den gastierenden Künstlern erlebte das Publikum stimmungsvolle und humorvoll-satirische Abende in unserem Strandkabarett.

 

"...die Leute gucken schon ! - Lieder, Lügen & Satiren"  lautete das Abendprogramm mit dem Liedermacher Fred Ape am  18. Juni 2016

 

 

 

Caroline Bungeroth, die Chanson-Perle aus Berlin gestaltete zusammen mit ihrem Bruder am 16. Juli 2016 den Abend auf unserer Bühne.

Padam, Padam..." - Weltstadtflair in der Silbermöwe !

 

 

"Das verkan(n)tete Genie" -  Ein Pianist packte aus ! - Klavierkabarett mit dem Konzertpianisten Armin Fischer am 31. Juli und 01. August 2016 in unserer Silbermöwe.

 

 

 

Das kabarettistische Jahr 2016  beendeten wir in der Silbermöwe zusammen mit Martin Herrmann mit drei Abendveranstaltungen "Zwischen den Jahren" ins Jahr 2017 hinein.

 

 

 

Mit insgesamt 45 Abendveranstaltungen stand das Jahr 2016 mit einem sehr abwechslungsreichen und anspruchsvollem Programm im Zeichen der Kleinkunst, die wir auch in 2017 auf unserer kleinen Bühne unseren Gästen weiterhin präsentieren wollen.

 

 

 

 

 

Silbermöwe | silbermoewe.suessau@aol.de - Tel. 04365 979763